Cummins Completes Acquisition of Jacobs Vehicle Systems

14. April 2022

COLUMBUS, Ind. – Cummins Inc. (NYSE: CMI) gab heute den Abschluss der Übernahme von Jacobs Vehicle Systems (JVS) von Altra Industrial Motion Corp. bekannt.​​​​​​​

Jacobs Vehicle Systems ist ein Anbieter von Motorbrems-, Zylinderabschaltungs-, Start- und Stopp- sowie Wärmemanagement-Technologien. Die Übernahme von JVS bringt neue Technologien, um Wachstumschancen für die aktuellen und zukünftigen modernen Motorenplattformen von Cummins zu erschließen. Die Übernahme von JVS sichert darüber hinaus wichtige USMCA-qualifizierte Motorkomponenten für aktuelle und Aftermarket-Produkte und erweitert das Angebot von Cummins für Kunden weltweit.

Motorbremsung und die Zylinderabschaltung sind Schlüsselkomponenten für die Einhaltung aktueller und zukünftiger Emissionsvorschriften. Diese Übernahme ermöglicht es Cummins, diese wichtigen Technologien besser in seine mittelstarken und Schwerlast-Motoren mit führenden Emissionswerten zu integrieren.

„Wir freuens uns, nach Abschluss der Transaktion die technischen Fachkenntnisse, erstklassigen Produkte und Mitarbeiter von JVS in der Cummins-Organisation willkommen zu heißen“, sagte Jennifer Rumsey, President und Chief Operating Officer von Cummins. „Die Ergänzung der Technologien zur Motorbremsung und Zylinderdeaktivierung von Jacobs bieten neue Möglichkeiten für Wachstum und Technik zur Umsetzung unserer Strategie mit dem Ziel, bis 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen.“

Die Aktivitäten von Jacobs Vehicle Systems werden in die von Shon Wright, Vice President von Cummins Turbo Technologies geleitete Geschäftseinheit Cummins Turbo Technologies eingegliedert, die zum Components-Bereich des Unternehmens gehört.

Das 1961 gegründete JVS hat etwa 600 Mitarbeiter und verfügt über mehr als 60 Jahre Erfahrung mit Motorverzögerungs- und Ventilbetätigungssystemen für die Nutzfahrzeugindustrie. JVS hat zwei Hauptproduktionsstandorte in Bloomfield, CT (USA) und Suzhou, China.

Über Cummins Inc.

Als weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Energietechnik besteht Cummins Inc. aus sich ergänzenden Geschäftsbereichen, die ein breites Portfolio an Energielösungen entwickeln, herstellen, vertreiben und warten. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst integrierte Lösungen und Komponenten für Verbrennungs-, Elektro- und Hybridantriebe, darunter Systeme für die Filtration und Nachbehandlung, Turbolader, Kraftstoffsysteme, Steuerungssysteme, Luftbehandlungssysteme, automatisierte Getriebe, Stromerzeugungssysteme, Microgrid-Steuerungen, Batterien, Elektrolyseure und Brennstoffzellen-Produkte. Cummins hat seinen Hauptsitz in Columbus (Indiana, USA) und wurde 1919 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt ca. 59.900 Mitarbeiter, die sich durch die Verfolgung drei globaler Prioritäten der Unternehmensverantwortung für gesunde Gemeinschaften und eine bessere Welt einsetzen: Bildung, Umwelt und Chancengleichheit. Cummins bedient seine Kunden online über ein Netz von firmeneigenen und unabhängigen Vertriebsniederlassungen sowie über Tausende von Händlerstandorten weltweit. 2021 erwirtschaftete das Unternehmen mit Verkäufen in Höhe von 24 Mrd. USD etwa 2,1 Mrd. USD. Weitere Informationen finden Sie unter cummins.com.

Zukunftsgerichtete Offenlegungserklärung

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen sind nicht rein historischer Natur und behandeln zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 einschließlich Aussagen zu unseren Prognosen, Prognosen, vorläufigen Ergebnissen, Erwartungen, Hoffnungen, Annahmen und Absichten in Hinblick auf Strategien für die Zukunft. Diese zukunftsgerichteten Aussagen umfassen unter anderem Aussagen zu unseren Plänen und Erwartungen in Bezug auf unseren Umsatz und unser EBITDA. Unsere tatsächlichen zukünftigen Ergebnisse können aufgrund von verschiedenen Faktoren von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen erheblich abweichen. Unter anderem handelt es sich dabei um: nachteilige Ergebnisse unserer internen Überprüfung des Emissionszertifizierungsprozesses und der Einhaltung von Emissionsstandards; verstärkte Kontrolle durch Aufsichtsbehörden sowie Unvorhersehbarkeit bei der Annahme, Umsetzung und Durchsetzung von Emissionsstandards weltweit; Änderungen internationaler, nationaler und regionaler Handelsgesetze, Vorschriften und Richtlinien; nachteilige Auswirkungen des COVID-19-Impfstoffmandats der US-Regierung; Änderungen in der Besteuerung; weltweite rechtliche und ethische Kosten und Risiken hinsichtlich der Compliance; zunehmend strengere Umweltgesetze und -vorschriften; künftige Verbote oder Beschränkungen der Verwendung von dieselbetriebenen Produkten; Schwankungen der Rohstoff-, Transport- und Arbeitspreise und Versorgungsengpässe; die Anpassung unserer Kapazitäten und Produktion an die Nachfrage; die Handlungen und Erträge von Joint Ventures und anderen Beteiligungsunternehmen, auf die wir keinen direkten Einfluss haben; Hersteller großer Lkw und Erstausrüster, die ihren Bedarf an Motorenzulieferern nicht mehr auslagern oder in finanzielle Schwierigkeiten geraten, Konkurs anmelden oder die Kontrolle über ihr Unternehmen verlieren; Produktrückrufe; Schwankungen bei Material- und Rohstoffkosten; die Entwicklung neuer Technologien, die die Nachfrage nach unseren derzeitigen Produkten und Dienstleistungen verringern; eine geringere als die erwartete Akzeptanz neuer oder bestehender Produkte oder Dienstleistungen; Produkthaftungsansprüche; unser Produktmix; Probleme im Zusammenhang mit der Abtrennung unseres Filtrationsgeschäfts oder nachteilige Ergebnisse bzw. das Ausbleiben der erwarteten Vorteile daraus; unser Plan, unser Produktportfolio durch die Prüfung strategischer Akquisitionen und Veräußerungen neu zu positionieren, und die damit verbundenen Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit dem Abschluss solcher Transaktionen; schwierige Märkte für Talente und die Fähigkeit, Personal für Schlüsselpositionen zu gewinnen, zu entwickeln und zu halten; Klimawandel und globale Erwärmung; die Gefährdung durch potenzielle Sicherheitsverletzungen oder andere Störungen unserer informationstechnologischen Umgebung und Datensicherheit; politische, wirtschaftliche und andere Risiken, die sich aus der Geschäftstätigkeit in zahlreichen Ländern ergeben, einschließlich politischer, wirtschaftlicher und sozialer Ungewissheit und der fortschreitenden Globalisierung unseres Geschäfts; Aktivitäten von Wettbewerbern; zunehmender Wettbewerb, einschließlich des zunehmenden globalen Wettbewerbs unter unseren Kunden in Schwellenländern; Arbeitsbeziehungen oder Arbeitsniederlegungen; Wechselkursänderungen; die Wertentwicklung unserer Pensionspläne und die Volatilität der Abzinsungssätze; der Preis und die Verfügbarkeit von Energie; die fortgesetzte Verfügbarkeit von Finanzierungen, Finanzinstrumenten und finanziellen Ressourcen in der Höhe und zu den Zeiten und den Bedingungen, die zur Unterstützung unserer künftigen Geschäftstätigkeit erforderlich sind; und andere Risiken, die wir in unseren regelmäßig bei der SEC eingereichten Unterlagen anführen, insbesondere im Abschnitt Risikofaktoren in unserem Jahresbericht 2021 im Formular 10-K und den Quartalsberichten im Formular 10-Q. Aktionäre, potenzielle Investoren und andere Leser werden dringend gebeten, diese Faktoren bei der Bewertung von zukunftsgerichteten Aussagen sorgfältig zu berücksichtigen und sich nicht in unangemessener Weise auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten mit Stand des Datums dieser Pressemitteilung. Wir übernehmen keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen öffentlich zu aktualisieren. Weitere Informationen über Faktoren, die unsere Leistung beeinflussen können, finden Sie in unseren bei der SEC eingereichten Unterlagen unter http://www.sec.gov oder auf unserer Website http://www.cummins.com im Bereich Investor Relations.

Jon Mills
Direktor, Externe Kommunikation
317-658-4540
[email protected]

Quelle: Cummins Inc.
https://investor.cummins.com/news/detail/555/cummins-completes-acquisition-of-jacobs-vehicle-systems 

Veröffentlicht am 14. April 2022