Neuer Auftrag für Jacobs Vehicle Systems: Doosan verbaut Jacobs-Motorbremsen in seinen DX 12 Motoren

19. Mai 2020
Jacobs Motorbremse​​​​​​​ für Doosan DX12

BLOOMFIELD, CT, USA - Jacobs Vehicle Systems ® (Jacobs), weltweit führender Hersteller von Motorbremssystemen für Diesel- und Gasmotoren sowie von Ventilsteuerungstechnologien, liefert Dekompressionsbremsen für die DX 12 Motoren an den südkoreanischen Motorenhersteller Doosan Infracore.

 

Mit dieser neuen Vereinbarung können Doosan-Kunden die Jacobs-Motorbremse optional für den DX 12 Euro 6-Motor für den südkoreanischen Inlandsmarkt bestellen. Der Motor wird überwiegend für Muldenkipper und Betonmischfahrzeuge eingesetzt.

 

Die Dekompressionsbremsen werden im Jacobs-Werk in Jiangsu, China, hergestellt und an Doosan’s Motorenwerk in Incheon, Südkorea, geliefert.

 

„Jacobs freut sich sehr, seine Geschäftsbeziehung mit Doosan in Asien fortzusetzen. Dies ist ein Ergebnis der erfolgreichen Zusammenarbeit bei den Dekompressionsbremsen für den Vorgängermotor DV 11. Die Verzögerungsleistung der Bremse und die Kooperation mit den Ingenieuren von Jacobs wurde sehr positiv bewertet", sagte Steve Ernest, Vice President Engineering and Business Development bei Jacobs Vehicle Systems.

 

Die Jacobs Dekompressionsbremse entlastet die Basisbremsen des Fahrzeugs, indem sie den Leistung erzeugenden Dieselmotor in einen Leistung dämpfenden Luftverdichter mit Kompressions- und Entspannungsmechanismus verwandelt. Die Motorbremse ist in der Lage, 85 % des Bremsbedarfs eines Fahrzeugs zu decken. Die Produktivität wird durch eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit auf Gefällestrecken gesteigert. Auf ebenem Gelände werden Bremszeit und Bremsweg verkürzt. So benötigt ein schwer beladenes Fahrzeug etwa 30 % weniger Zeit und Weg um die Geschwindigkeit von 90 auf 70 km/h zu drosseln als alleine mit Radbremsen. Lkw-Flotten mit Jacobs Dekompressionsbremsen verzeichnen einen deutlich reduzierten Bremsenverschleiß, die Beseitigung von „Bremsschwund" aufgrund hoher Temperaturen der Reibungsbremsen sowie niedrigere Gesamtbetriebskosten.

 

Weitere Informationen siehe www.jacobsvehiclesystems.com