Zylinderdeaktivierung

Das Jacobs Zylinderdeaktivierungssystem (CDA-System) hilft bei der Einhaltung der Standards zur Kraftstoffeffizienz wie den neuen, besonders niedrigen NOx-Standards und Fahrzyklus-Tests.

Pfeil nach unten
Jacobs Vehicle Systems – Technologie für die Deaktivierung von Zylindern

Leistungsvorteile des CDA-Systems von Jacobs

  • Verbesserungen der Kraftstoffwirtschaftlichkeit durch verringerte Pump- und Reibungsverluste
  • Schnelleres Aufwärmen von Motor und Nachbehandlungssystem
  • Verbessert den Wirkungsgrad bei aktiven Zylindern im Schwachlastbetrieb
  • Verbessert die Emissionen, indem das Nachbehandlungssystem während des Schwachlastbetriebs warm gehalten wird
  • Minimiert die Kühlung der Nachbehandlung während des Schubbetriebs
  • Hydraulisch betätigter Mechanismus integriert in Stoßstange oder Brücke
  • Modular und kompatibel mit der High Power Density® Motorbremstechnologie
  • Eine optionale Funktion von Jacobs Lost Motion VVA (variable Ventilsteuerung)
     
Zylinderdeaktivierung Leistungsdiagramm

Wie die CDA von Jacobs funktioniert

Die Zylinderdeaktivierung nutzt Jacobs bewährte Komponenten, um Motorventile in ausgewählten Zylindern zu deaktivieren, sodass ein großer Motor den Kraftstoffverbrauch eines kleineren Motors hat. Auch höhere Abgastemperaturen in den Arbeitszylindern halten die Nachbehandlungstemperaturen bei niedrigen Lastbedingungen und beim Anfahren aufrecht.

Jacobs Vehicle Systems – Technologie für die Deaktivierung von Zylindern

Erfahren Sie mehr

Laden Sie dieses Informationspaket herunter, um weitere Details und technische Informationen über Jacobs Zylinderdeaktivierungssystem zu erhalten.